Gesellschaft

und Politik

Nach den Texten des Neuen Testaments verkündete Jesus von Nazareth die Nähe des Reiches Gottes  auf Erden.
Sein eigenes öffentliches Wirken in Galiläa sah er womöglich als dessen Beginn.



Frieden, soziale Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sind Werte, für die sich wir Christ*innen auch heute noch einsetzen. Zudem ist es die Verantwortung von uns Bürger*innen, sich vor Ort, aber auch weltweit für das Gemeinwohl und den Frieden einzusetzen.

In Europa bereits errungene und zur Zeit gelebte Werte wie Demokratie, Freiheit und Einheit in Vielfalt benötigen immer wieder der Unterstützung durch eine klare Haltung breiter Teile der Bevölkerung.

Der Gemeinschafts-Gedanke muss dabei für die Zukunft hin noch weiterentwickelt werden. Beispiele dafür sind die Ideen zum gemeinschaftlichen Wohnen, zur gemeinwohl-orientierten Wirtschaft und zum bedingungslosen Grundeinkommen.

Es müssen Lösungen gefunden werden, bei denen möglichst keine*r gerade auch bei der rasanten digitalen Entwicklung zurückgelassen wird. Andererseits gibt es zu der digitalen Entwicklung keine Alternative.

„Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Matthäus-Evangelium 25,40) sollte dabei vermehrt Maxime unseres Handelns werden.

Anwendungsbereiche für dieses Zitat aus dem Matthäus-Evangelium lassen sich einige finden. Die Unterstützung und Förderung der Möglichkeiten des Kirchenasyls in unseren Gemeinden und Landeskirchen ist einer davon. Derzeit ist es leider weiterhin notwendig an der Institution des Kirchenasyls zum Wohle von geflüchteten Menschen unter bestimmten Bedingungen festzuhalten.

Grundlage für alles politische Handeln in Deutschland ist aber das Grundgesetz. Besinnen wir uns daher bitte in allem politischen Handeln in der Zukunft wieder verstärkt auch auf den § 1,1: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“!

Musikalisch ist diese Notwendigkeit in dem Musikvideo "Das Grundgesetz" von Bodo Wartke wunderbar umgesetzt.
DAS GRUNDGESETZ

Musik: Bodo Wartke, Robert Memmler, Frank Memmler & René Bosem

Text: Bodo Wartke

(c) Reimkultur GmbH & Co. KG, Hamburg

www.bodowartke.de

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen